Erfassung von Störungen im Energiekörper

Biofeldtest

Akute oder chronische Krankheiten haben ein individuelles Belastungsspektrum durch Mikroben, Schadstoffe, psychische und emotionale Belastungen sowie Therapieblockaden. Mit dem Biofeldtest kann dies am Patienten oder dessen Blutprobe überprüft werden.
Arbeiten am Energiekörper

Diagnosemöglichkeiten des Biofeldtests

Der Biofeldtest ist ein zuverlässiges biophysikalisches Testverfahren für die Verträglichkeit von Lebensmitteln, Umweltbelastungen, Diagnose von Krankheiten sowie der Überprüfung von Medikamenten und Therapien auf Wirkung und Priorität.

Allgemeine Tests

Verträglichkeitstest von Lebensmitteln

Lebensmittel können auf individuelle Verträglichkeit von der positiven Stufe +8 bis zur negativen Stufe -8 getestet werden. Mit dem Korrelationstest können bei unverträglichen Lebensmitteln Schadstoffbelastungen, Mikrobenbefall, gentechnische Veränderungen oder radioaktive Bestrahlung ermittelt werden.

Verträglichkeitstest von Kosmetika

Um unerwünschte Hautreaktionen zu verhindern, können Kosmetika vor der Benutzung auf ihre individuelle Verträglichkeit getestet werden.

Belastung durch Elektrosmog

Befindlichkeitsstörungen durch Elektrosmog werden durch die Wirkung elektrischer Felder auf den menschlichen Energiekörper verursacht. Die akute oder chronische Belastung durch Elektrosmog kann mit dem Biofeldtest  getestet werden. Mobilfunk, WLAN, Digitalfernsehen und Energiesparlampen können Verursacher sein.

Belastung durch Erdstrahlen (Geopathie)

Geopathie wird durch die Wirkung von Erdstrahlen auf den menschlichen Energiekörper verursacht. Die akute oder chronische Belastung durch Erdstrahlen kann mit dem Biofeldtest  getestet werden. Die Geopathie kann unter Umständen eine naturheilkundliche Therapie blockieren.

Zustand des Wasserhaushalts unseres Körpers

Ob unser Körper Trinkwasser für die Ausscheidung von zellulären Abfallstoffen benötigt und das vorgesehene Trinkwasser diese Aufgabe leistet, kann mit der speziell entwickelten Testsubstanz “Wasserhaushalt” individuell bei Menschen und Tieren geprüft werden.

Basis-Diagnostik

Allergie und Unverträglichkeit

Die Allergiedisposition (Neigung zur Allergie) und die Wirkung von Allergenen wird mit der für den Biofeldtest entwickelten Testsubstanz “Allergie Pauschal” getestet. Mit dem Korrelationstest können alle Allergene oder nur die im Moment wirksamen Allergene ermittelt werden. 

Akute und chronische Schadstoffbelastung

Belastungen durch metallische oder chemische Schadstoffe werden mit der für den Biofeldtest entwickelten Testsubstanz “Schadstoffe Pauschal” getestet. Die Differenzierung zwischen akuter oder chronischer Belastung und einzelnen Schadstoffen ist mit dem Korrelationstest möglich. Mit der Testampulle “Schadstoffe im Umlauf” kann die Menge der im Körper freigesetzten Schadstoffe beurteilt werden.

Akute und chronische Mikrobenbelastung

Belastungen durch Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten oder Protozoen werden mit der für den Biofeldtest entwickelten Testsubstanz “Schadstoffe Pauschal” getestet. Die Differenzierung zwischen akuter oder chronischer Belastung und einzelnen Mikroben ist mit dem Korrelationstest möglich.

Psychische Belastungen

Für Blockaden durch Stress, Konflikte, Fremdenergien oder Besetzungen wurden für den Biofeldtest spezielle Testampullen entwickelt.

Organbelastungen

Der Gesundheitszustand von Organen kann mit dem Biofeldtest von der positven Stufe +8 bis zur negativen Stufe -8 ermittelt werden. Mit für den Biofeldtest entwickelten Pauschaltestampullen können bei belasteten Organen mittels Korrelationstest die Belastungsarten schnell und einfach ermittelt werden.

Erweiterte medizinische Diagnostik

Diagnose von Krankheiten und deren Verlauf

Ob eine Krankheit vorliegt, kann mit der entsprechenden Krankheitsnosode getestet werden. Wie weit die Krankheit fortgeschritten ist wird mit der negativen Abstufung Stufe -1                   bis Stufe -8 beurteilt.

Bestimmung der individuellen Krankheitsursachen

Bei Befund mit Krankheitsnosoden oder Organampullen können mit Hilfe von Pauschaltestampullen die individuellen Krankheitsursachen mittels Korrelationstest schnell und einfach ermittelt werden.

Diagnose genetischer und epigenetischer Krankheitsfaktoren

Für genetische und epigenetische Belastungsfaktoren wurden für den Biofeldtest spezielle Testsubstanzen entwickelt. Diese korrelieren im Einzelfall mit Krankheitsnosoden oder Organbefunden.

Ermittlung individuell passender Medikamente und Therapien

Der Biofeldtest ermöglicht einen individuellen Verträglichkeitstest von Medikamenten vor der Einnahme. Therapien können vor Beginn der Therapie auf individuelle Verträglichkeit getestet werden, wenn eine Therapierepräsentanz-Ampulle verfügbar ist.

Therapiepriorität bei mehreren Erkrankungen

Liegen gleichzeitig mehrere Erkrankungen oder Belastungen vor, z.B. durch Allergie, Mikroben, Schadstoffe und Konflikte, kann mit dem Biofeldtest die Belastungsart ermittelt werden, die beim Patienten zuerst behandelt werden muss. Die Therapiepriorität ist bei jedem Patienten individuell. Wird sie nicht beachtet, kann z.B. eine Allergietherapie erfolglos sein, wenn sie durch eine zusätzlich vorhandene Schadstoffbelastung blockiert wird, die bei der Behandlung Priorität hätte.