© 2015 Gesellschaft für biophysikalische Medizin e.V. Videos über den Biofeldtest und verwandte Themen Gesellschaft für biophysikalische Medizin e.V. (GBM e.V.) Zusammenschluss von Ärzten, Heilpraktikern, Wissenschaftlern und Patienten  Zielsetzung und Gründung Die GBM e.V. fördert Wissenschaft und Forschung, sowie die sich daraus ergebenden Anwendungen auf dem Gebiet der biophysikalischen Medizin. Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und ist politisch und konfessionell neutral. Die Gründung erfolgte 1991 durch Dr. Paul Schweitzer. Zur Zeit hat unsere Gesellschaft 450 Mitglieder: Ärzte, Heilpraktiker, Naturwissenschaftler, an der biophysikalischen Medizin interessierte Personen und Patienten. In unserer Gesellschaft ist jede Person als Mitglied willkommen. Forschung und Ausbildung im Bereich biophysikalischer Diagnose und Therapie  Diagnose Der Biofeldtest, entwickelt von Dr. Schweitzer, ist die Grundlage unserer Arbeit in Forschung und Therapie. Ärzte und Heilpraktiker, die von der GBM e.V. ausgebildet wurden, bieten eine ganzheitliche Diagnose auf Basis der Schulmedizin unter Einbeziehung neuester Erkenntnisse des Biofeldtests an. Therapie Naturheilkundliche und schulmedizinische Therapien können mit dem Biofeldtest auf ihre individuelle Wirkung und Therapiepriorität genauso überprüft werden, wie die folgenden biophysikalischen Therapien: Biofeldtherapie: Therapie kausaler Belastungsfaktoren chronischer Krankheiten sowie akuter Belastungen Therapie mit dem Bioenergie-Modulator: Feinstoffliche Therapie der Belastungen von Körper, Geist und Seele Seminare Das Basisseminar vermittelt die Grundlagen und Methodik des Biofeldtests für Therapeuten und Privatpersonen In den Folgeseminar „Medizinische Anwendung“ und “Biofeldtherapie” werden Ärzten und Heilpraktikern eine systematische Vorgehensweise bei der Diagnose von Krankheiten und der Therapie von Krankheitsursachen vermittelt. Der Biofeldtest - Kurzfassung Kompakte Information über die Grundlagen, Methodik, Diagnosemöglichkeiten und das Erlernen des Biofeldtests auf zwei DIN A4 Seiten als PDF-Datei (765 KB)